Bestandsführung: Freischaltung des Omni-Channel-Einzelhandels und die Zukunft des Ladens

Der Omni-Channel-Einzelhandel fügt den einmaligen umsatz- und loyalitätsbildenden Fähigkeiten der persönlichen Einzelhandelserfahrung die Flexibilität des kanalübergreifenden und mobilen Einkaufens hinzu. Er bietet Möglichkeiten, tiefere Käuferbeziehungen aufzubauen – oder das Risiko, diese zu verlieren, wenn Verfügbarkeitsversprechen nicht eingehalten werden.

Das Einhalten von Verfügbarkeitsversprechen hängt aber nicht nur von integrierten IT-Systemen ab, sondern auch von zuverlässigen Inputs und Outputs für diese Systeme, über Standort- und Technologiegrenzen hinweg, kurzfristig wie auch langfristig. Einzelhändler, denen es gelingt, ihre Bestandsinformationen für Käufer, Partner und Manager zu integrieren, können Kosten reduzieren, Umsätze beschleunigen und Einnahmen erhöhen, indem sie wiedergabegetreue Informationen wieder zurück in die Lieferkette schleusen und sie so mit der Käufernachfrage in Einklang bringen. Einzelhändler, denen dies nicht gelingt, setzen Omni-Channel-Käufer einer fragmentierten Einzelhandelslandschaft aus, die durch Missklänge, unzusammenhängende Veränderungen und unzuverlässige Informationen charakterisiert ist.


Zum Herunterladen des gesamten Dokuments füllen Sie bitte nachstehendes Formular aus.

Bitte nutzen Sie dieses Formular, um uns eine Anfrage zu senden. Dieses Formular speichert Ihren Namen, e-Mail-Adresse und andere persönliche Informationen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um Informationen darüber zu erhalten, wie wir Ihre persönlichen Daten schützen und verwalten. Sobald Sie dieses Formular ausfüllen und mit Ihren Daten absenden, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere Cookie-Begriffe überprüft, verstanden haben und akzeptieren haben.